Search

Ein gelungener Auftakt

Die Auftaktveranstaltung für nearbuy am 31. Januar 2019 war ein großer Erfolg. Zusammen mit über 60 Teilnehmenden aus allen Bereichen der regionalen Lebensmittelversorgung sowie regionalen Vernetzer*n haben wir einen Nachmittag lang angeregt diskutiert und die vielschichtigen Zusammenhänge der Lebensmittelwirtschaft sichtbar gemacht und dabei so manche neue Facette kennengelernt.


Großes Interesse, große Räume, große Vielfalt

Zu unserer Überraschung und Freude war das Interesse am Auftaktworkshop so groß, dass wir uns mehrmals nach einem neuen Ort umsehen mussten. Wir haben einen passenden, großzügigen Raum für kreatives Arbeiten in der NEUEN DENKEREI in Kassel gefunden.

Doreen, unsere Projektleiterin, eröffnete den Auftaktworkshop mit einer Vorstellung der Initiative nearbuy. Die anschließende Vorstellungsrunde zeigte die Bandbreite der anwesenden Personen: Erzeuger* von Fleisch, Gemüse, Nudeln oder Saft, Anbieter* von Lieferleistungen, kleine und große Gemeinschaftsverpfleger* aus Betriebskantinen und Mensen waren vertreten. Auch zahlreiche regionale Partner aus Kommunen und Verbänden waren dabei. Die Teilnehmenden kamen aus der gesamten Pilotregion, vom westlichen Landkreis Kassel über Witzenhausen bis zum niedersächsischen Göttingen im Osten und vom Landkreis Höxter im Norden bis nach Bad Hersfeld im Süden.


Viele kleine Schritte, viele kleine Probleme

Nach der Vorstellung ging es ans Eingemachte. Bei der Arbeit in vier bunt gemischten Arbeitsgruppen haben wir mit der Event Storming Methode den Ablauf des regionalen Lebensmittelhandels abgebildet. Es ging darum, die einzelnen Tätigkeiten zu identifizieren und die Zusammenhänge zwischen ihnen herzustellen, Schwierigkeiten und Risiken aufzuzeigen sowie Anregungen und Wünsche für die verbesserte Umsetzung dieser Aufgaben zu formulieren. Für uns als Projektteam war die Frage besonders spannend, an welchen Stellen das digitale Werkzeug konkret unterstützen kann.

Während der Kaffeepause und beim regionalen Snack im Anschluss an die Veranstaltung nutzten die Teilnehmenden die Zeit, sich miteinander zu vernetzen.


Der Mühen Lohn

Ein erstes Ergebnis des Auftakts sind viele neue Kontakte zu engagierten Menschen aus der Region sowie ein vertieftes Verständnis der Prozesse und Zusammenhänge in der regionalen Lebensmittelversorgung und ihrer Herausforderungen.

Wir haben vier mehrere Meter lange Papierbahnen mit vielen bunten Klebezetteln, die diese Prozesse abbilden und zeigen, wo das digitale Werkzeug nearbuy unterstützen kann, mit nach Hause genommen. Wir haben jetzt jede Menge zu tun, alles auszuwerten. Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmenden der Auftaktveranstaltung für eure engagierte Mitarbeit!


Wie geht es weiter?

Als nächstes fassen wir die Ergebnisse der Veranstaltung zusammen, bewerten sie und formulieren konkrete Anforderungen an die Software. Erst dann kann die Programmierung beginnen. Dabei geht es immer auch um die Frage, wie die Oberfläche von nearbuy aussehen kann, damit die zukünftigen Teilnehmenden sich möglichst gut zurechtfinden. Die aufgearbeiteten Ergebnisse stellen wir auch Ende März beim nächsten Workshop vor und werden mit den Teilnehmenden an der weiteren Gestaltung von nearbuy arbeiten. Eine Einladung an alle bisherigen Teilnehmenden und Interessierten versenden wir in den nächsten Wochen. Ihr möchtet auch mitmachen? Meldet Euch bei uns, damit wir Euch einladen und über das Projekt auf dem Laufenden halten können. Wer nicht am nächsten Workshop teilnehmen kann und zwischenzeitlich Anregungen hat, kann sich natürlich auch direkt an uns wenden. Im Laufe des Jahres 2019 wird es noch weitere Workshops geben, bei denen Ihr Euch in die Entwicklung von nearbuy einbringen könnt.


Wir sind auf dem richtigen Weg

Das große Interesse und die vielen positiven Rückmeldungen bestätigen unsere Einschätzung, dass ein gutes digitales Werkzeug gebraucht wird. Wir werden mit allen Kräften, mit Euch und mit regionalen Partner*n daran arbeiten, genau dieses Werkzeug zu entwickeln.


Regionale Grüße

Euer nearbuy Team